Projekt WPK 8 – französischer Sezialitätenkoffer

Am Freitag, den 8. Juli hat der Französischkurs des 8. Jahrgangs ein Paket aus Frankreich empfangen. Dieses Paket war ein Tauschpaket, welches wir gegen ein Päckchen mit deutschen Spezialitäten von uns getauscht haben. Mit der Post schickte unsere Französischlehrerin Madame Ugando das Paket nach Gisors zum Collège Pablo Picasso.

Gemeinsam packten wir gespannt das Paket aus. Dann las Madame Ugando den Brief vor, den uns die französischen Schüler dabei gelegt hatten. Im sogenannten ,,Spezialitätenkoffer‘‘ waren viele Leckereien eingepackt, die wir uns gut schmecken ließen. Aber sie hatten uns nicht nur Leckeres, sondern auch Informatives und Schones aus ihrer Region geschickt.

Die Spezialitäten, die uns die französischen Schüler geschickt haben seien hier noch einmal erwähnt. Es waren: ,,Karambar Minis‘‘ das sind Kaubonbons mit verschiedenen Geschmäckern, Parmesan-Käse-Kekse, Zitronen Bonbons, Schoko-Waffeln, Butterkekse, selbstgemachte Himbeermarmelade und kleine Kuchen, die Madeleines. Aufgefallen ist uns, dass beispielsweise die Butterkekse anders schmecken als in Deutschland.

Außer dem Essen bekamen wir noch ein Automagazin, Flyer und Postkarten des Ritterordens ,,Les Templiers‘‘, sowie Schulsachen mit französischen Botschaften oder Vokabeln darauf und Probefläschchen von berühmten Parfüms aus Frankreich.

Die Idee zu dem Spezialitätenkoffer und die Vermittlung einer Partnerschule hatte das „France Mobil“, das uns einige Wochen vorher besucht hatte.

Anna 8b